Forschungsdesign

Im Projekt werden Literaturstudien und Sekundärauswertungen statistischer Daten erstellt.

Des Weiteren werden Fächer und Geschlechter vergleichend 60 Problemzentrierte Interviews mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern der Politikwissenschaft und der Chemie durchgeführt und ausgewertet.

Ausgewählt werden dabei Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich in der Statuspassage im Übergang von der Promotion in die Post-doc-Phase befinden, also Promovierende in der Endphase ihrer Promotion oder Promovierte kurz nach dem Abschluss ihrer Promotion. Neben den genannten Kriterien für die Auswahl des Samples wird eine Maximierung der Perspektiven, orientiert am Verfahren des theoretical sampling, angestrebt.

Ergänzend werden 10 Experteninterviews mit professionellen Karriereberatern und -beraterinnen durchgeführt sowie eine bundesweite Bestandserhebung von Karriereberatungsangeboten für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Eine Fachtagung zur Präsentation und Diskussion der Ergebnisse schließt die empirische Phase ab.


Projektrahmen
Projektziele
Forschungsfragen
Forschungsdesign
Fachtagung: „Promotion – und was dann?“
Publikationen
Links



Logos Förderungen